Wann ein Anwalt für Schulden sinnvoll ist

Was ist für Sie der beste Weg aus den Schulden?
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten!
Online Schuldenanalyse →

Im Überblick: Der Rechtsanwalt für Schulden

  1. Ein Anwalt für Schulden sollte immer dann kontaktiert werden, wenn die Zahlungsunfähigkeit droht oder bereits eingetreten ist.
  2. Ein Insolvenzanwalt kann nicht nur die Schuldnerberatung durchführen, sondern auch durch ein etwaiges Insolvenzverfahren begleiten.
  3. Die Kosten, die ein Anwalt für Schulden verursacht, sind meist durch Beratungshilfe zu decken oder können gestundet werden.
Eine Anwältin oder ein Anwalt für Schulden  können professionell und nachhaltig den Schuldner bei der Schuldenbefreiung begleiten.
Eine Anwältin oder ein Anwalt für Schulden können professionell und nachhaltig den Schuldner bei der Schuldenbefreiung begleiten.

Schuldnerberatung beim Anwalt: Vorteilhafte Alternative?

Nicht nur bei öffentlichen oder karitativen Stellen können sich verschuldete Privatpersonen beraten lassen. Auch ein Anwalt kann die Schuldnerberatung übernehmen. In der Regel ist der Anwalt für Schulden entsprechend im Bereich des Insolvenzrechts spezialisiert.

Wer bei einem Rechtsanwalt die Schuldnerberatung in Anspruch nimmt, kann somit sicher sein, dass auch juristische Details Beachtung finden. Gleichzeitig profitieren Schuldner von weiteren Vorteilen. Oft besteht jedoch Unsicherheit hinsichtlich der für die Schuldnerberatung beim Anwalt anfallenden Kosten. Was müssen Schuldner beachten?

Lange Wartezeiten können sich Schuldner oft nicht leisten. Ein Anwalt kann bei Schulden ebenfalls beraten.
Lange Wartezeiten können sich Schuldner oft nicht leisten. Ein Anwalt kann bei Schulden ebenfalls beraten.

Vorteile beim Anwalt für Schulden

Neben der juristischen Sicherheit, die Schuldner genießen, bietet ein bei Schulden engagierter Anwalt auch den Vorteil,

  • dass eine entsprechende Qualifikation vorliegt.
  • dass zeitnah ein Termin gefunden werden kann.
  • dass sowohl der außergerichtliche Einigungsversuch als auch das Mandat während einer Privatinsolvenz aus einer Hand bewerkstelligt werden können.

Während herkömmliche Schuldnerberatungen lediglich im Vorfeld agieren können, ist ein Anwalt bei Schulden in der Lage, in dieser Funktion auch die Verbraucherinsolvenz zu begleiten, sofern sie denn nötig wird.

Was ist für Sie der beste Weg aus den Schulden?
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten!
Online Schuldenanalyse →

Weiterer Vorteil: Kostenübernahme durch Beratungshilfe

Meist scheuen Schuldner sich vor der Beauftragung eines Anwalts, weil dieser bezahlt werden will. Noch mehr Zahlungsverpflichtungen einzugehen, erscheint bei angespannter finanzieller Situation nicht angebracht.

In der Regel haben Schuldner jedoch Anspruch auf Beratungshilfe. Diese wird für außergerichtliche juristische Beratungsleistungen gewährt. Ein Beratungshilfeschein befähigt den Anwalt für Schulden, die Kosten direkt mit dem zuständigen Amtsgericht abzurechnen. Lediglich eine Gebühr von 15 Euro entfällt auf den Antragsteller.

Die Schuldnerberatung durch einen Rechtsanwalt verursacht Kosten, die i. d. R. durch Beratungshilfe gedeckt werden können.
Schuldnerberatung durch einen Rechtsanwalt: Kosten, die i. d. R. durch Beratungshilfe gedeckt werden können.

Aber selbst wenn keine Beratungshilfe möglich ist, lohnt sich die Beauftragung in aller Regel. Denn der Anwalt führt den Schuldenvergleich ebenso wie den außergerichtlichen Einigungsversuch mit den Gläubigern durch, ohne den kein Insolvenzantrag gestellt werden kann.

Durch diese Maßnahmen sinken normalerweise die monatlichen Belastungen für den Schuldner. Ziel der Schuldnerberatung ist nämlich

  • die Befriedigung der Gläubiger ebenso wie
  • die Existenzsicherung des Schuldners.

Bei Schulden kann ein Rechtsanwalt daher wertvolle Dienste leisten, insbesondere bei akuter Zahlungsunfähigkeit. In diesem Fall ist die oft monatelange Wartezeit kostenloser, i. e. öffentlicher oder staatlicher Schuldnerberatungen existenzbedrohend. Der Anwalt für Schulden hingegen kann frei gewählt werden.

Was ist für Sie der beste Weg aus den Schulden?
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten!
Online Schuldenanalyse →

Mandat während einem Insolvenzverfahren

Kommt es zur Insolvenz, kann ein Anwalt weiterhin helfen, Schulden abzubauen.
Kommt es zur Insolvenz, kann ein Anwalt weiterhin helfen, Schulden abzubauen.

Ist die Schuldnerberatung durch einen Rechtsanwalt auch mit Kosten verbunden, können diese meist mittels der Beratungshilfe gedeckt werden. Im Insolvenzverfahren ist dies nicht möglich. Auch Prozesskostenhilfe ist ausgeschlossen.

Schuldner, die die Aufwendungen für einen Anwalt für Schulden nicht tragen können, sollten daher direkt mit dem Insolvenzantrag auch die Stundung der Verfahrenskosten beantragen. Bei einer Bewilligung werden Gerichts- und Kosten des Insolvenzanwalts erst nach Gewährung der Restschuldbefreiung am Ende des Verfahrens fällig und können ggf. auch in Raten abbezahlt werden.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (51 Bewertungen, Durchschnitt: 4,60 von 5)
Loading...
Was ist für Sie der beste Weg aus den Schulden?
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten!
Online Schuldenanalyse →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.