Unterlagen für die Schuldnerberatung: Wichtige Dokumente für den Ersttermin

Was ist für Sie der beste Weg aus den S‌chulden?
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten!
Online Schuldenanalyse →

Im Überblick: Unterlagen beim Ersttermin

  1. Benötigte Unterlagen für die Schuldnerberatung sind alle Dokumente, die mit den Schulden und den sonstigen Finanzen des Schuldners in Zusammenhang stehen.
  2. Diese Unterlagen sollten für die Schuldnerberatung nach Gläubiger und Datum sortiert werden.
  3. Einige besondere Unterlagen wie solche zu Geldstrafen sollten gesondert abgeheftet werden.
Welche Unterlagen werden für die Schuldnerberatung benötigt?
Welche Unterlagen werden für die Schuldnerberatung benötigt?

Wann kann die Schuldnerberatung helfen?

Schulden müssen kein Problem sein. Viele größere Anschaffungen wie etwa eine Eigentumswohnung oder ein Pkw können von den meisten Menschen finanziell nicht ohne einen Kredit bewältigt werden.

Sofern Schuldner die monatlichen Verbindlichkeiten decken können, ist die Situation im grünen Bereich.

Doch gerade bei hohen Schulden zieht sich die Tilgung mitunter jahrelang hin. In dieser Zeit kann viel passieren – Krankheit oder Arbeitslosigkeit machen es vielleicht unmöglich, alle Zahlungsverbindlichkeiten zu berücksichtigen.

Spätestens wenn dieser Zustand der Zahlungsunfähigkeit einer Privatperson erreicht ist, sollten Schuldner die Reißleine ziehen und sich an eine Schuldnerberatungsstelle wenden. Diese kann öffentlich oder staatlich, aber auch anwaltlich oder gewerblich sein.

Ausschlaggebend für den Erfolg der Beratung ist jedoch die Mitarbeit und Eigeninitiative des Schuldners. Insbesondere muss dieser dafür sorgen, dass alle Unterlagen, die für die Schuldnerberatung benötigt werden, am besten bereits beim ersten Termin zur Verfügung stehen.

Was ist für Sie der beste Weg aus den S‌chulden?
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten!
Online Schuldenanalyse →

Benötigte Unterlagen für die Schuldnerberatung

Schuldnerberatung: Tipps zu Unterlagen und mehr (*klick für große Ansicht*)
Schuldnerberatung: Tipps zu Unterlagen und mehr (*klick für große Ansicht*)

Nur wenn der Schuldnerberater alle relevanten Informationen erhält und die Vermögensverhältnisse seines Klienten kennt, kann er eine Strategie entwickeln, um den Schuldenabbau voranzutreiben und die finanzielle Situation zu verbessern.

Daher sind zur Schuldnerberatung alle Unterlagen mitzubringen, die mit den Schulden und sonstigen Finanzen in Zusammenhang stehen. Folgende Dokumente kommen bspw. in Betracht:

  • Einkommensnachweise: Gehaltsabrechnungen, Hartz-4-Bescheide, Unterhalt, Kindergeld, Krankengeld, Mieteinnahmen usw.
  • Vermögensnachweise: Kontoauszüge, Sparbücher, Lebensversicherungen etc.
  • Schuldnachweise: Kredit- und Kaufverträge, Rechnungen, Mahnungen, Mahn- und Vollstreckungsbescheide, Korrespondenz mit Gläubigern usf.
  • Aufstellung aller laufenden Ausgaben: Lebensmittel, Miete, Energiekosten, Versicherungen, Unterhaltsleistungen, Abonnements etc.

Darüber hinaus sollten Schuldner folgende Unterlagen für die Schuldnerberatung anfertigen:

  • Verzeichnis über alle Gläubiger
  • Verzeichnis über alle Forderungen inkl. der ursprünglichen Schuld, des bereits getilgten Anteils und den noch offenen Forderungen
Was ist für Sie der beste Weg aus den S‌chulden?
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten!
Online Schuldenanalyse →

Sortierung der Dokumente

Wer alle Unterlagen für die Schuldnerberatung zusammengesammelt hat, sollte prüfen, inwieweit diese noch aktuell sind. Bei Bedarf sollten neue Unterlagen angefordert werden, etwa eine aktualisierte Forderungsaufstellung bei den Gläubigern.

Außerdem erleichtert es die Arbeit der Schuldnerberatung, wenn die Unterlagen bereits vorsortiert sind. Wichtig ist es, ein System zu haben, etwa nach folgendem Schema:

  1. Ausgangspunkt ist der Gläubiger – Ordnen Sie ihm alle Dokumente zu, die mit ihm in direktem Zusammenhang stehen, also beispielsweise offene Rechnungen oder Mahnbescheide.
  2. Innerhalb dieser Akte bietet sich die Sortierung nach Datum an, wobei das neuste Dokument oben liegt.
  3. Bei mehreren Gläubigern gibt das Gläubigerverzeichnis Auskunft über die Basisinformationen wie die Höhe der Forderung und den aktuellen Stand.

Unterlagen besonderen Ranges

Benötigte Unterlagen für die Schuldnerberatung sind auch solche zum Lebensunterhalt - diese sollten priorisiert behandelt werden.
Benötigte Unterlagen für die Schuldnerberatung sind auch solche zum Lebensunterhalt – diese sollten priorisiert behandelt werden.

Allerdings gibt es Schulden, mit denen sich unbedingt priorisiert beschäftigt werden sollte. Daher sollten solche Unterlagen für die Schuldnerberatung gesondert abgeheftet werden. Dazu gehören

  • Dokumente zu Lebenshaltungskosten, die unbedingt zuerst bezahlt werden müssen (Unterhalt, Miete, Strom, Heizung usw.),
  • Dokumente zu Schulden bei Ämtern und Behörden (z. B. beim Finanzamt).
  • Dokumente zu Schulden aus Unterhaltsrückständen sowie
  • Dokumente zu Schulden aus Gerichtsurteilen/-beschlüssen (Geldstrafen, Schadenersatz usw.).

Beachten Sie, dass insbesondere Geldbußen und -strafen, Steuerschulden aus Steuerstraftaten und Unterhaltsrückstände im Fall einer Insolvenzanmeldung nicht restschuldbefreit werden können, sollte die Schuldnerberatung keine Einigung mit den Gläubigern erzielen können.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (38 Bewertungen, Durchschnitt: 4,00 von 5)
Loading...
Was ist für Sie der beste Weg aus den S‌chulden?
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten!
Online Schuldenanalyse →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.